Galvanische Abscheidung von dispersionsverfestigten Goldschichten auf der Basis keramischer Nanopartikel (GadiGo)

Abscheidung von verschleißbeständigen Gold-Funktionsschichten

Ausführende Stelle

Hochschule Mittweida - Fakultät Maschinenbau - Fachgruppe Fertigungstechnik

Laufzeit

01.01.2013 - 30.06.2015

Projektinhalt

Die Bearbeitung dieses AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungs-vereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.)  geförderten Themas erfolgt in Zusammen-arbeit mit der Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. (EFDS) und dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS). Ziel ist die Entwicklung von Gold-Dispersionselektrolyten zur galvanischen Abscheidung von verschleißfesten Goldschichten.

Im Rahmen des Projektes soll ein Feingoldelektrolyten derart weiterentwickelt und modifiziert werden, dass die damit abgeschiedenen Schichten bei gleichbleibend guten elektrischen sowie Bond- und Löteigenschaften, höhere Härten als bisher aufweisen (> 400 HV).  Dieses Ziel soll durch den Einbau nanodisperser keramischer Partikel in die Goldmatrix erreicht werden (Dispersionsverfestigung). Parallel dazu soll durch die Verwendung geeigneter organischer Additive im Goldelektrolyten eine Verfestigung der Goldmatrix an sich erfolgen. Damit sollen verschiedene Härtungs- bzw. Verfestigungsmechanismen synergetisch zur Eigenschaftsverbesserung der galvanischen Goldschichten herangezogen werden.