TMM erzielt 2. Platz beim ersten Wettbewerb

Dienstag 28. August 2018, 15:06

Am Sonntag, den 22. Juli, konnte sich das Rennsportteam „Technikum Mittweida Motorsport“ mit ihrem ersten Elektroboliden bei der Formula Student Andorra einen guten zweiten Platz sichern. Das Rennen fand auf dem Parcmotor de Castellolí 50km nördlich von Barcelona statt.

Vor Ort musste sich das Team verschiedenen Disziplinen stellen. Dabei geht es nicht nur um die Beschleunigung und das Handling der gebauten Fahrzeuge, sondern auch um die Kostenaufstellung und die Vermarktung. Zunächst wurde das Auto im sogenannten „Scrutineering“ auf Sicherheit geprüft. Ingenieure aus der Wirtschaft überprüften dabei, ob das Fahrzeug regelkonform ist und freigegeben kann. Ohne die Freigabe darf keines der Fahrzeuge fahren. Der anschließende Break- und Raintest wurde auf Anhieb bestanden.
Anschließend ging es zu den dynamischen Disziplinen. Das Fahrzeug funktionierte dabei zuverlässig und konnte gute Einzelergebnisse erzielen. Am Ende reichte es für den 2. Platz in der Wertung der Elektrofahrzeuge.

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem Studententeams mit selbst konstruierten und gefertigten Rennwagen gegeneinander antreten. Das Hochschulteam gibt es seit dem Jahr 2006. In diesem Zeitraum wurden bis heute 6 Verbrennerfahrzeuge und nun das erste Elektrofahrzeug umgesetzt. Der nächste Einsatz der „elCobra“ (so tauften die Studenten das erste Elektrofahrzeug) ist vom 07. – 09. September bei dem rennähnlichen Event „Zwickau Meets Friends“.

An dieser Stelle gilt der Dank noch einmal allen Sponsoren, die TMM möglich machen. Dazu zählen die Hochschule Mittweida und auch Sponsoren aus der Wirtschaft wie zum Beispiel https://www.eurojackpot.org/ ohne deren finanzielle Unterstützung das ganze Projekt nicht zu bewältigen wäre.