Informationssystemtechnik

Fakultät
Studiengang
Abschluss
Akademischer Grad
Beginn
Regelstudienzeit Semester
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Akkreditiert Nein
Bewerbungs-Portal

Hintergrund

Unsere Welt wird zunehmend digital vernetzt, was sich in aktuellen Themen wie Smart Home, Smart Grid, Internet der Dinge und industrielle Revolution 4.0 widerspiegelt.

Die digitale Vernetzung beruht auf Komponenten der Informationssystemtechnik wie zum Beispiel leistungsfähigen Mikroprozessoren, der auf ihnen implementierten Software zur Signalverarbeitung und Steuerung, ihrer Verknüpfung mit unterschiedlichster Hardware wie Kameras und Sensoren sowie der Anbindung an unterschiedlichste Netzwerke. Sie durchdringt alle Bereiche unseres Lebens und prägt damit die weltweite wirtschaftliche Entwicklung sowie die Entstehung neuer innovativer Produkte. Als Wachstumsmotor der globalen Wirtschaft sichert sie den Absolventen außerordentlich gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Nach oben

Studienziel

© lassedesignen - Fotolia.com
© kromkrathog - Fotolia.com

Das Studium der Informationssystemtechnik bildet Ingenieure aus, die Systeme für die vernetzte digitale Welt entwerfen, implementieren und betreiben können. 

Basierend auf einem fundierten technisch-naturwissenschaftlichen Grundstudium werden die notwendigen informationstechnischen Spezialkenntnisse in Bereichen wie Entwurf und Implementierung von Netzwerken,Programmierung unter iOS und Android, Sensorik, Mikroprozessoren und digitaler Signalverarbeitung vermittelt.

Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Befähigung der Studierenden zum Entwurf und zur Umsetzung eines funktionierenden Gesamtsystems.

Ergänzend hierzu werden fachübergreifende Kenntnisse und Fähigkeiten durch ein breites Angebot an Vorlesungen in den Bereichen Projektmanagement und Präsentationstechniken, Fremdsprachen, Kommunikation und Rhetorik sowie Betriebswirtschaft und Arbeitswissenschaft vermittelt.

Durch die frühzeitige praktische Mitarbeit in den Forschungsgruppen und das integrierte Praktikum wird die Vertiefung und Erweiterung des theoretisch erworbenen Wissens gefördert. Hier beschäftigen sich die Studierenden mit Aufgabenstellungen aus aktuellen Entwicklungsbereichen wie Steuerung und Programmierung autonomer Systeme und mobiler Endgeräte, Entwurf und Aufbau von Sensornetzwerken, Mikrokontrolleranbindung an Hard- und Software, Intelligenter Hausvernetzung und -überwachung, Algorithmenentwurf für die sichere Kommunikation.

Der enge Kontakt der Studierenden mit den Dozenten hilft bei der Auswahl der Themen als auch der gezielten Suche nach Praktikumsplätzen bei den vielfältigen Partnern der Hochschule.

Nach oben

Berufsfelder

© Serg Nvns - Fotolia.com

Dem Informationssystemtechniker bieten sich vielfältige interessante und zukunftssichere Arbeitsmöglichkeiten sowohl im industriellen Umfeld als auch in Forschungseinrichtungen.

Er kann in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Forschung- und Entwicklung
  • Produktion
  • Vertrieb
  • Applikation und Service
  • Wartung- und Instandhaltung
  • ...

und auf folgenden Themenfeldern eingesetzt werden:

  • Mobiles Internet
  • Elektromobilität
  • Intelligente Haussteuerung/Smart Home
  • Autonome Systeme
  • Industrieautomation
  • Softwareengineering
  • Regenerative Energien und Smart Grid
  • Medizintechnik
  • 3D Fernsehen

Nach oben