Dual - ausbildungsintegrierendes Studium Maschinenbau plus IHK-Berufsabschluss

Fakultät Ingenieurwissenschaften
Studiengang Maschinenbau - dual / ausbildungsintegrierend
Abschluss Bachelor
Abschlussgrad Industriemechaniker/in bzw. Zerspanungsmechaniker/in (IHK) und Bachelor of Engineering
Beginn WS
Regelstudienzeit 8 Semester
Anschlussqualifikation Maschinenbau (M.Eng.)
Maschinenbau (Dipl.-Ing. (FH))
Kategorie Naturwissenschaften
Technik
Studienrichtungen Konstruktion
Fertigung
Oberflächentechnik
Studienform Vollzeitstudium
Duales Studium
Beschreibung in Kooperation mit der Siemens AG oder der Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Credits 180
Akkreditiert Ja
Bewerbungs-Portal Onlinebewerbung für zulassungsfreie Studiengänge

Studium

Du interessierst Dich für Technik und wolltest schon immer wissen, wie Motoren und Getriebe funktionieren, warum Krane riesige Lasten heben, ohne dass die Kranarme abknicken. Du willst nicht nur aus Büchern lernen, was Schweißen, Fräsen, Hobeln und Drehen ist, sondern willst es selbst ausprobieren. Du weißt, dass Autos viele Jahre fahren, ohne zu rosten und möchtest verstehen warum. Du willst wissen, warum Fahrradrahmen nach vielen Kilometern plötzlich brechen und ob man diesen Schaden vorhersehen kann. Du bist für Innovation und Fortschritt, aber nicht auf Kosten der Umwelt. Dann bist Du bei uns im Studiengang Bachelor of Engineering Maschinenbau genau richtig.

Bei uns an der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Mittweida findest Du

  • praxisnahe, anwendungsorientierte und fachübergreifende Ausbildung
  • eine solide, naturwissenschaftlich fundierte Grundausbildung mit einer Spezialisierung auf dem Gebiet der Konstruktion, der Fertigungstechnik oder der Werkstofftechnik/Oberflächentechnik nach dem dritten Semester
  • kleine Seminar- und Praktikumsguppen, bei denen du noch jeden kennst
  • keine überfüllten Hörsäle
  • viele Praktika und Experimente mit kompetenter und persönlicher Betreuung
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Firma für das Praxismodul und das Bachelorprojekt
  • Professoren und Mitarbeiter, die für Dich ansprechbar sind
  • einen Aufbaustudiengang zum Diplomingenieur (FH), wo Du Dein fachliches Wissen vervollkommnen kannst oder wenn Du in die Forschung einsteigen möchtest, gibt es für Dich die Möglichkeit in 4 Semestern den Master of Engineering abzulegen
  • ein studentisches Konstrukteurteam, welches jedes Jahr ein neues Rennauto für die „Formel Student“ entwickelt und auf Deine Hilfe und Unterstützung baut

Nach oben

Ausbildungsziele

Der Bachelor of Engineering (B. Eng.) des Maschinenbaus ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss für den Einstieg in das Berufsleben. Mit diesem Abschluss bist Du in der Lage Aufgaben auf den Gebieten der Konstruktion sowie der Fertigungs- und Werkstofftechnik zu lösen und bist befähigt, ingenieurwissenschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Aspekte in Deine Tätigkeit einzubeziehen. Die vermittelten naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Kenntnisse als auch fachspezifische Kompetenzen in den selbstgewählten Schwerpunktthemen Fertigungstechnik, Konstruktion, Werkstoff-/Oberflächentechnik und Laserbearbeitung versetzen Dich in die Lage, in vielen Bereichen und Aufgabenfeldern des Maschinen- und Anlagenbaus tätig zu sein und dort in Konstruktion und Fertigung von Baugruppen, Geräten und Anlagen sowie in der Anwendung von Verfahren der Oberflächen- und Werkstofftechnik kreative Lösungen zu erarbeiten. Besonders die praxisnahe, anwendungsorientierte und fachübergreifende Ausbildung sowie die durch eigene Projekte, Belegarbeiten und Vorträge angeregte selbständige Arbeitsweise bilden die Grundlage für eine schnelle Integration in betriebliche Strukturen und Handlungsabläufe.

Nach oben

Studienaufbau für kooperatives Studium mit der Siemens AG – Siemens Professional Education

Der kooperative Studiengang Maschinenbau wird durch die Siemens AG – Siemens Professional Education und die Fakultät Ingenieurwissenschaften der Hochschule Mittweida angeboten. Ziel dieses Modells ist es, dass Auszubildende und Studierende innerhalb von vier Jahren parallel den Abschluss als „Industriemechaniker/in bzw. Zerspanungsmechaniker/in (IHK)“ im Rahmen einer Ausbildung bei der Siemens AG – Siemens Professional Education und den akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ im Studiengang Maschinenbau an der Hochschule Mittweida erwerben können. Die Ausbildung bei der Siemens AG – Siemens Professional Education beginnt jeweils im August jeden Jahres und umfasst bis zum Abschluss Industriemechaniker/in bzw. Zerspanungsmechaniker/in (IHK) 2 ½ Jahre. Die Ausbildung führt ausschließlich die Siemens AG – Siemens Professional Education durch. Das Studium an der Hochschule Mittweida beginnt jeweils zum Wintersemester jeden Jahres und umfasst bis zum Abschluss als „Bachelor of Engineering“ des Bachelor-Studiengang Maschinenbau sechs Studiensemester einschließlich der Abschlussarbeit. Hochschulstudium und Berufsausbildung werden so verzahnt, dass innerhalb von vier Jahren der Erwerb beider Abschlüsse möglich ist. Da es sich bei dem Abschluss „Bachelor of Engineering“ um einen internationalen Studienabschluss handelt, sind Auslandsaufenthalte der Studierenden im Rahmen dieses Studienmodells möglich.

Nach oben

Studienaufbau für kooperatives Studium mit der Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz

Der kooperative Studiengang Maschinenbau wird durch die Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz und die Fakultät Maschinenbau der Hochschule Mittweida angeboten. Ziel dieses Modells ist es, dass Auszubildende und Studierende innerhalb von vier Jahren parallel den Abschluss als „Industriemechaniker/in bzw. Zerspanungsmechaniker/in (IHK)“ im Rahmen einer Ausbildung bei der Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz und den akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ im Studiengang Maschinenbau an der Hochschule Mittweida erwerben können. Die Ausbildung bei der Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz beginnt jeweils im August jeden Jahres und umfasst bis zum Abschluss Industriemechaniker/in bzw. Zerspanungsmechaniker/in (IHK) 2 ½ Jahre. Die Ausbildung führt ausschließlich die Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz durch. Das Studium an der Hochschule Mittweida beginnt jeweils zum Wintersemester jeden Jahres und umfasst bis zum Abschluss als „Bachelor of Engineering“ des Bachelor-Studiengang Maschinenbau sechs Studiensemester einschließlich der Abschlussarbeit. Hochschulstudium und Berufsausbildung werden so verzahnt, dass innerhalb von vier Jahren der Erwerb beider Abschlüsse möglich ist. Da es sich bei dem Abschluss „Bachelor of Engineering“ um einen internationalen Studienabschluss handelt, fördert die Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz Auslandsaufenthalte der Studierenden im Rahmen dieses Studienmodells.

Nach oben

Zulassungsvoraussetzungen

Das Studium im kooperativen Studiengang Maschinenbau an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen wer: 

  • die allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife (für die entsprechende Fachrichtung)
  • die Fachhochschulreife 

verfügt. Daneben bestehen weitere Möglichkeiten, Zugang zu einem Hochschulstudium zu erhalten. Diese sind auf der Seite Studieren ohne Abitur dargestellt.

Nach oben

Bewerbung für ein Studium mit beruflichen Ausbildung an der Siemens AG

Die Bewerbung zur beruflichen Ausbildung ist an die Siemens AG zu richten. Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages erfolgt die Einschreibung für das kooperative Studium an der Hochschule Mittweida.

Nach oben

Bewerbung für ein Studium mit beruflicher Ausbildung über die Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz

Die Bewerbung zur beruflichen Ausbildung ist an die Bildungs-Werkstatt gGmbH Chemnitz zu richten. Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages erfolgt die Einschreibung für das kooperative Studium an der Hochschule Mittweida.