Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maschinenbau - Bachelor of Engineering

Drei Studierende arbeiten an einem Gerät.
Fakultät Ingenieurwissenschaften
Studiengang Maschinenbau
Abschluss Bachelor
Akademischer Grad Bachelor of Engineering
Beginn Wintersemester
Regelstudienzeit 6 Semester
Anschlussqualifikation Maschinenbau (Dipl.-Ing. (FH))
Maschinenbau (M.Eng.)
Kategorie Technik
Studienrichtungen Digitale Produktentwicklung
Ressourceneffiziente Fertigungstechnik
Laser- und Oberflächentechnik
Mikromobilität
Studienform Vollzeitstudium
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Credits 180
Akkreditiert Ja  / Urkunde
Bewerbungs-Portal Online-Bewerbung

Studienziel

Turbo-Start in den Maschinenbau: In drei Jahren zum Spezialwissen.

An der Hochschule Mittweida nutzt du moderne Labore und beste Ausstattung, um selbst aktiv zu werden statt nur Theorie zu pauken. In kleinen Gruppen lernst du in den Vorlesungen von Professor:innen mit Industrieerfahrung und Dozent:innen aus der Praxis genau die Theorie, auf die es ankommt. Dieses Wissen nimmst du mit in die Labore und Seminare, wo du es direkt anwendest.

Unser Ziel ist, dir schon im Bachelor-Studium einen Startvorteil fürs Berufsleben zu verschaffen. Deshalb kannst du im Maschinenbau-Studium an der Hochschule Mittweida aus vier zukunftsorientierten Spezialisierungen wählen, die andere Hochschulen, wenn überhaupt, erst im Master-Studium anbieten. Natürlich kannst du die Themen dann im passenden Master-Studium vertiefen.

Karriereperspektiven

Mag die Zukunft noch so unsicher erscheinen – das richtige Maschinenbau-Studium ist mehr als nur eine sichere Bank.

Klimawandel, Energiewende, Ressourceneffizienz – die Herausforderungen, denen sich die Industrie aktuell stellt und in den nächsten Jahrzehnten stellen wird, sind immens. Sicher ist schon jetzt: Der Maschinen- und Anlagenbau wird sich deutlich verändern.

Wer sich jetzt fragt, ob eine Karriere im Maschinenbau dann überhaupt noch Zukunft hat, kann sehr beruhigt sein. Für junge Ingenieur:innen sieht die Zukunft mehr als vielversprechend aus: Schon heute sind rund 60.000 Stellen in Deutschland unbesetzt, und der Bedarf steigt weiter. Falls du damit liebäugelst, ein paar Jahre oder dein ganzes Leben im Ausland zu verbringen... ob in Amerika, Asien, Afrika oder Australien – Ingenieur:innen, die in Deutschland studiert haben, sind überall auf der Welt gefragt.

Trotzdem solltest du nicht „irgendwas“ studieren, sondern das Richtige. Es kommt darauf an, schon im Studium genau die Kompetenzen und Fähigkeiten zu erwerben, die bei der rasanten Entwicklung der Industrie einen Vorteil verschaffen. Genau das ist das Ziel des Maschinenbau- Studiums an der Hochschule Mittweida vom Bachelor über den Master bis zu einer möglichen Promotion.

Ein Bauteil wird von einem Studierenden unter Aufsicht des Professors in eine Maschine eingespannt.

Studienaufbau

Deine Zukunft. Dein Studium. Unsere Unterstützung für dein Interesse.

Du weißt noch nicht genau, in welchem Bereich du später arbeiten willst? Kein Problem! Das Bachelor-Studium des Maschinenbaus teilt sich an der Hochschule Mittweida in zwei Phasen. Während du dich im ersten Jahr mit den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen beschäftigst, verschaffst du dir parallel einen Einblick in die ganze Breite des Maschinenbaus. Eine zusätzliche Orientierungsphase um herauszufinden, was dich wirklich am meisten interessiert. Am Ende des dritten Semesters wählst du dann deine individuelle Vertiefung aus vier Angeboten:

  • Digitale Produktentwicklung: Entwicklungsarbeit erfolgt mittlerweile größtenteils virtuell. Digitale Methoden wie Computer Aided Design (CAD) werden dein Spezialgebiet.
  • Laser- und Oberflächentechnik: Verschleiß- und Korrosionsschutz sichern deinem Produkt ein langes Leben. Mit der Lasertechnik und neuartigen Beschichtungen machst du es möglich.
  • Ressourceneffiziente Fertigungstechnik: Weniger Material zu verbrauchen heißt nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern kann gleichzeitig immense Kosten einsparen. Du sorgst dafür, dass die Produkte trotz Einsparungen die Belastungen aushalten.
  • Mikromobilität: (E-)Roller und (Lasten-)Fahrräder werden bei steigenden Benzinpreisen unsere Mobilität verändern. Du verbesserst sie konstruktiv oder entwickelst neue Anwendungen, die es ermöglichen, aufs Auto zu verzichten.

Ganz wichtig: Keine Angst vor Mathe! Der Kern des Maschinenbau- Studiums ist Technologie. Und selbst wenn du mal Hilfe brauchst – die bekommst du bei uns. Ob in Tutorien von älteren Studierenden oder im direkten Gespräch mit deinen Professor:innen.

Bewerbung und Zulassung

Dein Interesse ist geweckt?

Dann registriere dich unter hs-mittweida.de/bewerben. Sobald du alle Formulare und Nachweise übermittelt hast, kannst du dich für das Studium immatrikulieren. Mit der Immatrikulation hast du deinen Studienplatz in Mittweida sicher.

Du kannst dein Studium in Mittweida aufnehmen, wenn du über

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • die fachgebundene Hochschulreife (für die entsprechende Fachrichtung) oder
  • die Fachhochschulreife verfügst.

Alle Informationen zu Bewerbungsfristen, zum Auswahlverfahren und den erforderlichen Unterlagen findest du in den Hinweisen zur Bewerbung.

Falls du keine der oben genannten Abschlüsse vorweisen kannst, hast du die Möglichkeit, einen Hochschulzugang zu erwerben. Alle Informationen zum Studieren ohne Abitur findest du auf der Seite Studieren ohne Abitur.

Für internationale Studienbewerber gelten gesonderte Bewerbungsfrist. Alle Informationen dazu gibt es auf der Seite für internationale Studieninteressierte.