Roboterprogrammierung

Roboter sind eines der wichtigsten Automatisierungsmittel in der industriellen Produktion und Fertigung. Sie werden für Montage und Handhabungsaufgaben sowie zur Materialbearbeitung eingesetzt. Bevor der Roboter seine Aufgabe erfüllen kann, muss er natürlich erst programmiert werden. In der Praxis wird meist eine Kombination aus Teach-In und textueller Programmierung benutzt. Dabei wird zuerst der Roboter manuell an alle prozessrelevanten Positionen gefahren, um diese dann zu speichern. Anschließend wird das Programm dann im Editor erstellt. Der Syntax der Programmiersprache unterschiedet sich dabei je nach Hersteller z.T. erheblich, da es bei den Roboterprogrammiersprachen, anders als auf dem Gebiet der Speicherprogrammierbaren Steuerung, aktuell keine Normung gibt.

Forschungsprojekt: Universelles Programmierkonzept für Industrieroboter (04/2018 bis 12/2021)

Ziel des Forschungsvorhabens ist es ein neues einheitliches Programmierkonzept für Industrieroboter unter Einbeziehung der genormten Programmiersprachen Speicherprogrammierbarer Steuerungen zu entwickeln und zu implementieren, damit unterschiedliche Roboter möglichst ähnlich programmiert werden können. Des Weiteren sollen auch moderne und universelle Bedien- und Beobachtungsgeräte wie Tablets oder Mobiltelefone berücksichtigt werden.

Idee eines universellen Programmierkonzepts für Roboter